Dr. Angelika Kroker    Weiterbildungsveranstaltungen     Angelika.Kroker@t-online.de   


Nur Ackerbau und Viehzucht?
Einführung in die niedersächsische Wirtschaftsgeschichte

Dieses Seminar ist für regional-, heimat- und familiengeschichtlich interessierte Bürger konzipiert, die sich mit den Grundzügen der niedersächsischen Wirtschaftsgeschichte vertraut machen möchten. In den vergangenen Jahrhunderten entwickelten sich in Nordwestdeutschland wirtschaftliche und soziale Strukturen, die noch heute die Gestalt des Bundeslandes Niedersachsen prägen. Schon das Naturpotential wies dem niedersächsischen Raum eine in erster Linie landwirtschaftliche Funktion zu. Bereits früh gab es in Nordwestdeutschland weniger Gewerbe und Handel als in Mittel- und Oberdeutschland.

Dieses Seminar wendet sich an Heimat- und Familienforscher, Regional- und Lokalhistoriker und alle historisch interessierten Bürgerinnen und Bürger. Besondere Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Welche Folgen für die weitere Entwicklung hatte es, dass man hier erst spät engere Verbindungen zum germanisch-römischen, westeuropäischen Kulturkreis, also zu den ökonomisch höherentwickelten Gebieten West- und Südeuropas gewann? Welche Bedeutung hatten die Bodenschätze, insbesondere die Erze des Rammelsberges und das Salz Lüneburgs? Wie kam es zur Dominanz der mittelbäuerlichen Betriebe und des Handwerkerbürgertums der eher kleinen Städte? Warum blieben die im Mittelalter geprägten Wirtschaftsregionen Niedersachsens während der frühen Neuzeit und bis ins 19. und 20. Jahrhundert so beharrlich bestehen? Diesen und anderen Fragen wollen wir, eingehend auf Ihre Interessen und Bedürfnisse, in diesem Seminar nachgehen.